Freitag, 5. Dezember 2014

Beauty: Auf dem Weg zu langen und gesunden Haaren

Als kleines Mädchen hatte ich wunderschönes glattes und vor allem dickes Haar. Das war einmal. Leider! Mit Beginn der Pubertät, bekam ich Locken, die ich sehr liebe. 
http://www.shop-apotheke.com/pix/additional
Packshots/pantovigar-hartkapseln-1-2425318.jpg
Doch dann kam mit 16 der Haarausfall. Beim Haarewaschen hatte ich ganze Strähnen in den Händen. Natürlich flossen so einige Tränen und ich traute mich schon gar nicht meine Mähne zu kämmen, aus Angst später eine Glatze zu haben. 
Meine erste Anlaufstelle war meine Hausärztin. Sie verschrieb mit pantovigar und pantostin. So konnte der Ausfall weiterer Haare wenigstens gestoppt werden. 
http://download.merz.de/media/public/
bilder/dermatologie/pantovigarpantostinundandwendungs
motivehaar/300dpi_anwm_pantostin.jpg
Pantostin soll mit dem Wirkstoff Alfatradiol die Haarwurzel vor dem schädigenden Einfluss körpereigener Hormone schützen. Man gibt die Flüssigkeit einfach jeden Abend vor dem Schlafengehen auf die Kopfhaut. Diese fühlt sich erfrischt und überhaupt nicht fettig an. Es dauert jedoch einige Zeit bis man Erfolge sieht. Und bei knapp 23 € pro Monat ist es natürlich deutlich im Geldbeutel spürbar. 
Die Hartkapseln pantovigar helfen gegen dünner werdendes Haar und Haarausfall. Man muss über mehrere Monat jeweils 3 Kapseln täglich einnehmen. Mir persönlich war das viel zu umständlich. Ich will doch nicht den ganzen Tag über Pillen schlucken. Eine Monatspackung kostet auch um die 36 €, was mir definitiv auf lange Sicht viel zu teuer ist. 
Ein paar Jahre später hatte ich dann jedoch schon wieder mit vermehrtem Haarausfall zu kämpfen. Nadine Palm (http://www.friseure-aus-leidenschaft.com) , die Friseurin meines Vertrauens, empfahl mir damals nioxin.
Es gibt von Nioxin sechs Systeme, die jeweils aus drei Anwendungen bestehen. Ich zum Beispiel nutze das System Nr. 1. Es wurde speziell für eine normale bis geringe Haardichte und feines, naturbelassenes Haar entwickelt. Das 3-Stufensytsem besteht aus dem Cleanser, Scalp Revitaliser und Scalp Treatment. 
http://haarscharf-nb.de/blog/
wp-content/uploads/banner_nioxin.jpg

Bereits nach kurzer Zeit konnte ich feststellen, dass mein Haar viel voller und kräftiger aussah.
Inzwischen benutze ich Nioxin mehrere Jahre. Ich habe überhaupt keinen Haarausfall mehr und viele viele kleine kurze"Babyhaare". Das Starter-Set kostet auf amazon.de sogar nur knapp 15 €. Da ich meine Haare nur 1-2x die Woche wasche, reicht es bei mir ewig! 
http://kjbennett.com/wp-content/uploads/MoroccanOil.png
Allein mit Nioxin sind gesunde Haare jedoch nicht zu erreichen, da es nicht besonders viel Feuchtigkeit spendet. Zusätzlich empfahl mir meine Friseurin noch Moroccan Oil. Ich verteile täglich eine pfenniggroße Menge in meinen Haaren. Dabei riecht das Öl sehr angenehm. Die Haare werden dadurch weich und geschmeidig, jedoch überhaupt nicht fettig. Neben dem Öl benutze ich noch den Hitzeschutz von Moroccan Oil. Um meine Locken in Form zu bringen, benutze ich nämlich fast täglich das Glätteisen, damit sie definierter aussehen. Dank dem Hitzeschutz habe ich dennoch fast keinen Haarbruch. 

Vor Haarbruch schütze ich meine Haare auch noch mit den richtigen Haargummies. Ganz ganz böse sind solche mit Metall! Deshalb greife ich viel lieber zu Papanga. Diese kleinen Haargummies sehen ein bisschen so aus wie ein Telefonkabel. Aber genau diese Struktur schützt das Haar vor Spliss. Durch ihre glatte Oberfläche lassen sie sich ganz ohne Ziepen aus dem Haar entfernen und reißen so auch keine Haare aus. Zusätzlich finde ich sie super stylish. Sie sehen im Haar ebenso gut aus, wie am Handgelenk. Allerdings bin ich nicht so sehr der bunte Typ. Deswegen gefallen mir die Farben Diamond, Chocolate und Golden Toffee am besten. Mit 2,50 € für die Großen und 1,80 € für die Kleinen sind sie auch echt erschwinglich. Ich habe sie mir damals online bestellt auf http://www.papanga.de - Inzwischen gibt es sie gibt es sie aber auch in ein paar Läden. 

http://www.tutor2u.net/blog/images/uploads/TangleTeezer.jpg
Apropos Ziepen: Ich liebe meinen Tangle Teezer! Die flexiblen, unterschiedlich langen Borsten gleiten einfach durch das Haar - komplett schmerzfrei. So reißt man sich viel weniger Haare aus, als mit einer gewöhnlichen Bürste. Keine Knoten mehr, sondern perfekt entwirrtes Haar. Zusätzlich liegt die kleine Bürste sehr gut in der Hand. 

So, jetzt aber genug von Haaren ;-)